Home  
   
Home    Print    Bookmark
Kursangebote / Werbung
News
 


Der TSC Wellingsbüttel trat am vergangenen Sonntag beim Tabellenletzten VfL Hammonia an der Sternschanze an. Bei herbstlichem Wetter, an dem sich Sonnenschein und starker Regen abwechselten, erwischten die Mannen von Trainer Florian Eder einen nervösen Start und ermutigten den Gegner munter nach vorne zu spielen. Der TSC ermöglichte dem Gegner gerade in den ersten 20 Minuten durch Unaufmerksamkeiten im eigenen Spielaufbau immer wieder Chancen, die zum Glück ungenutzt blieben. Der VfL Hammonia überzeugte durch eine aggressive Spielweise und überschritt die Grenze des Erlaubten immer wieder, so dass dem TSC zahlreiche Freistöße zugesprochen wurden. Einer dieser Freistöße führte in der 39. Minute dazu, dass André Houillon freistehend vor dem Torwart überlegt ins untere rechte Eck einschieben konnte. Die zweite entscheidende Szene in der ersten Halbzeit stellte ein Platzverweis für die Hausherren dar. Nach einem Luftzweikampf, bei dem Mario Walter zwischen zwei VfL-Spielern in die Mangel genommen wurde, ließ sich der Sechser der Gastgeber am Boden liegend zu einer Tätlichkeit hinreißen und sah vollkommen zu recht die Rote Karte. Anschließend ging es mit einer knappen Führung und einem Mann mehr in die Halbzeit. In der zweiten Halbzeit spielte Wellingsbüttel seine technische und spielerische Überlegenheit mehr und mehr aus und dominierte das Spielgeschehen fortan. Der nach anfänglichen Schwierigkeiten auf der ungewohnten Position immer besser ins Spiel findende Mario Walter stellte die Weichen mit einem Doppelpack in Minute 61 und 67 nun endgültig auf Sieg. Hierbei stellte das 2:0 das wahrscheinlich am besten herausgespielte Tor da. Nachdem der TSC sich auf der linken Seite durchsetzen konnte, wurde Jonas Gögge mit Gegenspieler und Tor im Rücken im Sechzehner angespielt und legte auf den völlig frei stehenden Mario Walter ab, der den Ball aus ca. 11 Metern ins Netz beförderte. Auch die Tore Nummer 4 und 5 ließen nicht lange auf sich warten und diesmal war TSC-Top-Torjäger Jonas Gögge mit einem Doppelpack zur Stelle (69. & 75.). Zwischen den beiden Toren musste ein weiterer Akteur des VfL Hammonia den Platz nach einer Gelb-Roten Karte verlassen (72.). Den Abschluss des Wellingsbüttler Torfestivals markierte der Joker Louis Schwien ebenfalls mit einem Doppelpack (81. & 89.). Alles in allem fuhr der TSC einen ungefährdeten Sieg ein. Für das nächste Spiel sollten sich der Bezirksligaabsteiger allerdings vornehmen ab Minute 1 bei 100% Prozent zu sein. (Hinnerk Barth)

 
   Home  Print  @ Contact Top